DAS FREULEIN STICH

WERDEGANG

 
Begonnen hatte alles mit den Ausbildungen zur gestaltungstechnischen Assistentin, Schwerpunkt Grafik und Manufakturporzellanmalerin in Meißen, auf die schon bald die ersten Arbeitserfahrungen als Modellmalerin bei einem Unternehmen welches Kunststoffmodelle von Körperteilen herstellt folgte. Da dies unter Akkordarbeit zu leisten war, wurde mir klar, dass die Qualität meiner Arbeit immer Vorrang haben wird.

In der Anschlusszeit meines Freiwilligen Ökologischen Jahres, in der Dresdner Wildvogelauffangstation, habe ich mir auch mein erstes eigenes Tattoo anfertigen lassen. Von da an war es um mich geschehen und ich erlag der verwegenen Idee selber das faszinierende Handwerk des Hautstichs zu erlernen.

Nach dem steinigen Weg der „Ausbildung“ zur Tätowiererin bin ich nun schon viele Jahre (seit 2015) in der Branche tätig und seit Ende 2020 Teil des "Atelier F.A.T.", ein kollektiv geführtes Tattoostudio mit hohem künstlerischem Anspruch.

Ich liebe die Herausforderung jeden Tag vor die Aufgabe gestellt zu werden, den Motivwunsch meiner KundInnen individuell umzusetzten, mich immer wieder zu verbessern und jedes Detail genau auszuarbeiten.